Persönlicher Produktfinder

Hotline

Chat

Online Produktfinder

Wie das PSI Praxis Forum 2018 auf die Zukunft der Werbeartikelbranche einzahlt

08.11.2017 11:15 Uhr PSI
Wie das PSI Praxis Forum 2018 auf die Zukunft der Werbeartikelbranche einzahlt | Wie das PSI Praxis Forum 2018 auf die Zukunft der Werbeartikelbranche einzahlt

Wie das PSI Praxis Forum 2018 auf die Zukunft der Werbeartikelbranche einzahlt

Probleme, Herausforderungen und Bewährungsproben bis zur Schnappatmung. Das ist unser Berufsalltag im immer noch jungen 21. Jahrhundert. Digitalisierung bis zur Disruption, Vorschriften, Zertifikate und Testate bis zur Halskrause. Und wann, bitte schön, soll ich mich noch ums Geschäft kümmern? Das PSI Praxis Forum in Halle 9 als integraler Teil der PSI Messe liefert Antworten.

The Times They Are a-Changin’ – so hieß das dritte Album von Bob Dylan, das 1964 erschien. Das ist mehr als ein halbes Jahrhundert her. Und doch hat dieser Titel nie Patina angesetzt. Die Zeiten ändern sich - so die Übersetzung -, wohl niemals zuvor traf diese lapidare Weisheit den Zeitgeist fast schmerzhaft auf den Punkt.

Veränderungen im Raketentempo, Quantensprünge der Technik, mediokre Gestalten in der Politik. Nix bleibt, wie es war, wie es ist. Zum Mäusemelken, zum Gruseln, zum Abwinken.

Kanal voll?

Geht es Ihnen nicht auch so, dass Sie den Kanal voll haben von miesen Nachrichten? Dass Sie ausblenden, sich aufs Wesentliche konzentrieren – aufs Geschäft nämlich? Oder zumindest es tagtäglich immer wieder versuchen? Mit wechselndem Erfolg, so geht es mir wenigstens.

Ausblenden hilft nicht immer, nur manchmal. Doch im Grunde meines Herzens weiß ich: “Es” wird mich einholen. Der Wandel, die digitale Revolution, die zunehmende Bedeutung von CSR und Nachhaltigkeit. Also Schluss mit dem Wegducken und Aussitzen! Ich stelle mich.

Wo und wie kann ich die Chancen des Wandels nutzen, meine Unternehmensprozesse auf ein höheres, weitgehend automatisiertes Level heben und mich danach ums Wesentliche kümmern: Marketing und Vertrieb?

Der Weg zu einem kostengünstigeren und stabileren Unternehmenslevel

Welchen Stellenwert hat die Vertriebspartnerschaft zwischen Werbeartikellieferant und dem Handel heute noch? Und wie kann die Partnerschaft den Wandel zu einem modernen Marktbearbeitungsinstrument leisten?

Ganz besonders auch diese Fragen werfen die Referentinnen und Referenten des nächsten PSI Praxis Forum 2018 in Halle 9 auf. Und vor allem: sie lassen Antworten folgen!

Sie zeigen den Weg über das Verstehen von Herausforderungen, das Erkennen des Chancenpotentials und wie es rasch zum Nutzen des Unternehmens umgesetzt wird. Damit wir uns endlich wieder dem Tagesgeschäft und Geldverdienen widmen können. Allerdings dann auf einem deutlich höheren, kostengünstigeren und stabileren Unternehmenslevel.

In den nächsten Wochen stellen wir einige Highlights des PSI Praxis Forum 2018 vor.

Chinas Umweltinitiative “Blauer Himmel”

China hat soeben einen 30-Jahresplan vorgestellt mit ehrgeizigen Zielen. Zum 100sten Geburtstag der Volksrepublik will das Land auf allen relevanten Ebenen eine globale Rührungsrolle innehaben. Wirtschaftlich, miltärisch, ökologisch.

Der Einstieg in entsprechende Initiativen und Programme hat bereits begonnen. Dazu
zählt auch Chinas Umweltinitiative des “Blauen Himmels”. Verschmutzte Flüsse, Smog und Klimawandel – die chinesische Führung hat der Umweltverschmutzung den Kampf angesagt.
Abertausende Firmen wurden bereits geschlossen. Das Reich der Mitte ist bereits mit strengen Umweltauflagen und Kontrollen sowie drastische Strafen bei Verstößen überzogen.

Neue Anforderungen an Unternehmen der Werbeartikelwirtschaft

Im Rahmen der Blue-Sky-Initiative geht Peking mit aller Härte gegen schmutzige Fabriken und Industrien vor und baut Chinas Energiesystem um. Diese Entwicklung stellt neue Anforderungen an Unternehmen der Werbeartikelwirtschaft, die in China produzieren oder von dort Waren beziehen.

“Strenger Umweltschutz in China und die Bedeutung für die europäische Werbeartikelwirtschaft” – Unter diesem Vortragstitel gibt mit Jos Wübbeke ein ausgewiesener Kenner der chinesischen Politik und Wirtschaft einen Einblick in diesen riesigen Umwälzungsprozess.

Jost Wübbeke ist Leiter des Programms Wirtschaft und Technologie beim Berliner Mercator Institute for China Studies, kurz MERICS. Seine Forschungsschwerpunkte sind Innovationspolitik, Digitale Wirtschaft, Energie und natürliche Ressourcen.

Er hat zahlreiche Beiträge zu chinesischer Industriepolitik, „Smart-Manufacturing“ und dem „Internet der Dinge“ in China veröffentlicht. Er promovierte am Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin zur chinesischen Rohstoffindustrie und seltenen Erden.

MERICS – einer der global führenden Thinktanks zum modernen China

Während des Studiums der internationalen Beziehungen und Ostasienwissenschaften in Berlin und Bochum hat er unter anderem an der Stiftung Wissenschaft und Politik und der deutschen Botschaft Peking Erfahrungen in der wissenschaftlichen Beratung und politischen Praxis erworben. Außerdem war er Gastforscher an der Tsinghua-Universität und am Fridtjof-Nansen-Institut.

MERICS wiederum zählt zu den global führenden China-Thinktanks. Politik wie auch die internationale Markenindustrie suchen - aus gutem Grund - kontinuierlich den Rat der MERICS-Spezialisten für ihre Ausrichtung und Strategien in China.

Für uns als Werbeartikelprofis zählen natürlich die Antworten auf die brennenden Fragen: Worauf müssen sich Werbeartikelimporteure vorbereiten? Wie reagieren Sie richtig? Wo finde ich kompetente Ansprechpartner? Wie stelle ich mein Geschäft schon in China richtig auf, damit ich auch mit der in Kraft getretenen EU CSR-Berichtspflicht auf Kurs liege? Jost Wübbeke kennt die Antworten.

Die EU CSR-Berichtspflicht

Den Faden zur EU CSR-Berichtspflicht nimmt der Nachhaltigkeits- und Marketingexperte Jürgen May auf. E ist Experte für Nachhaltigkeit. Sein Leitsatz: "Ökologisch handeln, sozial denken, ökonomisch profitieren!“

May ist spezialisiert auf die Aspekte nachhaltigen Handelns in der Kommunikations-, Messe- und Meetingbranche. Seine Kernkompetenz liegt darin, Nachhaltigkeitsaspekte in glaubhafte und erfolgreiche Businessstrategien zu wandeln. Darum geht es in erster Linie: zeitgemäßes Handeln, transparent und mit glaubwürdigen Maßnahmen. Entsprechende Konzepte bewirken, dass sich der Geschäftsbetrieb von Unternehmen nachhaltig entwickelt.

“Nachhaltigkeit wird vom Nice-to-have zum Must-have - Die EU-Berichtspflicht zur Nachhaltigkeit!” Unter diesem Vortragstitel klärt May auf:

Kapitalmarktorientierte Unternehmen, Versicherungen und Banken sind verpflichtet, ihre Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, die Achtung der Menschenrechte sowie ihre Aktivitäten zur Bekämpfung von Korruption und Bestechung seit 2017 transparent und öffentlich zugänglich darzustellen. Diese Richtlinie betrifft auch die Werbeartikelbranche!

Nachweise zur Geschäftsethik, den Ressourcenverbräuchen, eingesetzten Materialien und den Bezugsquellen werden die Auftraggeber auch von ihren Lieferanten fordern. May zeigt auf, warum auch Mittelständler ihr CSR-Management professionalisieren sollten.

Das PSI Praxis Forum finden Sie in Halle 9, Stand M28.

Strenger Umweltschutz in China
Die Bedeutung für die europäische Werbeartikelwirtschaft

Jost Wübbeke
Leiter des Programms Wirtschaft und Technologie
MERICS
Mercator Institute for China Studies, Berlin

Dienstag, 09. Januar 2018
12.00 -12.30 Uhr
PSI Praxis Forum
Halle 9, Stand M28


Nachhaltigkeit wird vom Nice-to-have zum Must-have
Die EU-Berichtspflicht zur Nachhaltigkeit!

Jürgen May
Geschäftsführer
2bdifferent, Speyer

Dienstag, 09. Januar 2018
12.30 - 13.00 Uhr
PSI Praxis Forum
Halle 9, Stand M28


Strict environmental protection in China
Implications for Europe’s promotional product industry

Jost Wübbeke
Head of Program Economy & Technology
MERICS
Mercator Institute for China Studies, Berlin

Dienstag, 09. Januar 2018
13.00 -13.30 Uhr
PSI Praxis Forum
Halle 9, Stand M28

zur News-Übersicht