Persönlicher Produktfinder

Hotline

Online Produktfinder

Bei der Betreuung der Kunden wird zuletzt gespart

21.04.2010 News Archiv
 |

Mittelständische Unternehmen setzen den Rotstift in der Krise zu allererst beim Einkauf und der Produktion an. Bei der Kundenbetreuung wird dagegen zuletzt gespart. Das meldet das Handelsblatt auf seiner Onlineseite und bezieht sich dabei auf eine Studie des Lehrstuhls für Unternehmensführung und Mittelstand an der FH Bergisch Gladbach. Danach reagierten 78 Prozent der Befragten mit Einsparungen in der Produktion auf die Krise. Auch im Einkauf traten die Unternehmen kürzer (61 Prozent). Dagegen setzten die wenigsten den Rotstift in der Forschung und Entwicklung (17 Prozent), im Marketing (19 Prozent) und in der Instandhaltung (29 Prozent) an. Am wenigsten wurde im Vertrieb gespart (knapp 10 Prozent). 56 Prozent der befragten Mittelständler reagierten sogar antizyklisch und bauten das Vertriebsteam weiter aus. Für die Studie befragte der Lehrstuhl 42 Hidden Champions aus dem industriellen Mittelstand. Unter ihnen fasst man kleine und mittelständische Firmen zusammen, die sich in ihrem Markt als Marktführer etabliert haben.

zur News-Übersicht