Persönlicher Produktfinder

Hotline

Online Produktfinder

Aktionstag im Museum Plagiarius

28.04.2010 News Archiv
 |

Im Rahmen des vom Plagiarius-Museums Solingen organisierten Aktionstags „Geistiges Eigentum" fand am 25. April eine große Vernichtungsaktion von Plagiaten statt. Mit einer Walze wurden unzählige, vom Zoll beschlagnahmte Produktfälschungen zerstört und anschließend entsorgt (unser Bild). Dabei wies man die Besucher auf die Gefahren hin, die Plagiate für Unternehmer und Verbraucher mit sich bringen. Bei der Vernichtungsaktion wurden auch 1.000 Plagiate des Einkaufskorbes „carrybag" des in Gilching ansässigen Familienunternehmens Reisenthel Accessoires beseitigt. Seit fast vier Jahrzehnten produziert das PSI-Mitglied Alltags-Produkte mit authentischem Design und außergewöhnlichen Gebrauchseigenschaften, die immer wieder gerne von Fälschern nachgemacht werden. Neben der Vernichtungsaktion boten die Organisatoren am Aktionstag „Geistiges Eigentum" auch weitere interessante Programmpunkte: So erschnüffelten etwa vom Zoll speziell ausgebildete Spürhunde aus eigens dafür präpariertem Reisegepäck Drogen aller Art. Zudem erläuterten die Rechtsanwältinnen Dr. Aliki Busse und Prof. Dr. Eva-Irina Freifrau von Gamm in einem praxisnahen Vortrag Fallstricke aller Art, die im Internet (und auch außerhalb) lauern. Mit dem Aktionstag sollte das Bewusstsein für das enorme Ausmaß und die immensen Schäden und Gefahren von Plagiaten und Fälschungen geschärft werden. Allein der wirtschaftliche Schaden durch Produkt- und Markenpiraterie beläuft sich nach Expertenschätzungen auf etwa 25 Milliarden Euro pro Jahr.

zur News-Übersicht