Persönlicher Produktfinder

Hotline

Online Produktfinder

Grußwort von Dr. Gerd Müller zur PromoTex Expo

28.11.2019 11:27 Uhr Branche
 | Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Bild: Michael Gottschalk Photothek

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Bild: Michael Gottschalk Photothek

Liebe Besucherinnen und Besucher der Promotex,

drei Viertel der Deutschen legt Wert auf nachhaltige Mode. Sie wollen zu Recht wissen, wie ihre Kleidung hergestellt wird. Diese Botschaft ist auch bei den Textil-Herstellern angekommen: Laut einer Umfrage der Fachzeitschrift Textilwirtschaft ist Nachhaltigkeit für 78 Prozent „das drängendste Projekt unserer Zeit“.

Deswegen freue ich mich, dass die Promotex das Thema Nachhaltigkeit 2020 in den Mittelpunkt rückt. Über eine eigens markierte „grüne Route“ können sich Besucher über Nachhaltigkeit informieren und nachhaltige Aussteller besuchen.

Das sind mehr Textilunternehmen, als viele vielleicht denken. 27 von ihnen haben im September 2019 als erste Unternehmen den Grünen Knopf erhalten – das staatliche Leitsiegel für sozial und nachhaltig hergestellte Textilien. Mit dabei sind anerkannte Nachhaltigkeitsvorreiter wie hessnatur, vaude, Anbieter von Promotion-, Sport- und Arbeitsbekleidung wie BrandsFashion oder Kaya&Kato, große Händler wie Tchibo, Lidl und Aldi sowie die Otto Group. Sie alle zeigen: faire Lieferketten sind möglich.

Um den Grünen Knopf zu erhalten, müssen insgesamt 46 anspruchsvolle Kriterien erfüllt werden – von A wie Abwassergrenzwerten bis Z wie Zwangsarbeitsverbot. Das Besondere am Grünen Knopf: Neben dem jeweiligen Produkt wird immer auch das Unternehmen geprüft: Kommt es seiner Sorgfaltspflicht nach? Gibt es Beschwerdemöglichkeiten für die Näherin? Legt es seine Lieferkette offen? Einzelne Vorzeigeprodukte reichen alleine nicht. Das macht den Grünen Knopf besonders.

Die weiterhin große Nachfrage der Unternehmen zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Über 100 weitere Unternehmen möchten sich zertifizieren lassen.

Die Nachhaltigkeits-Vorreiter zeigen auch: Fair ist schick – und muss dabei nicht teuer sein! Mehrere Bundesligavereine bieten zum Beispiel Fan-Kollektionen mit dem Grünen Knopf an. Jetzt kommt es auf die Kunden an, zuzugreifen

Setzen auch Sie ein Zeichen und machen Sie mit beim Grünen Knopf.

Der Grüne Knopf – unser Zeichen für Verantwortung!

Dr. Gerd Müller

Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

zur News-Übersicht