PSI Werbeartikel-Netzwerk

PSI NEWS - mobile

11. Werbemitteltag bei Bartenbach




Es war bereits der 11. Werbemitteltag von Bartenbach, der am 19. März 2015 in der Alten Lokhalle in Mainz über die Bühne ging. Und dennoch war vieles neu: ein neuer Name und ein neues Erscheinungsbild der Werbemitteltochter, ein neu aufgestelltes Team sowie eine frisch relaunchte Website, die parallel zur firmeneigenen Messe online ging. Darüber hinaus konnten die knapp 490 Besucher, die für einen neuen Rekord sorgten, konnten nicht nur aktuelle Trends und beliebte Werbeartikelklassiker der rund 40 kooperierenden Aussteller in Augenschein nehmen. Auch zwei „Special Interest"-Präsentationen zu den Themen Dialogmarketing und Print-Produktionen/Präsentationssysteme/PoS-Displays standen diesmal auf dem Programm. Außerdem wurde auch noch ein bis zum Werbemitteltag gehütetes Geheimnis gelüftet: Bereits am 1. März hatte die Agenturgruppe die Bartenbach Marketing Services durch eine Umfirmierung in die Bartenbach-Werbemittel GmbH & Co. KG überführt. „Der neue Name sorgt für Klarheit. Jetzt steht auch drauf, was drin ist", freut sich Managing Director Anne Bartenbach. Der 12. Werbemitteltag findet übrigens am 3. März 2016 statt. www.bartenbach-werbemittel.de

 

Einen ausführlichen Bericht zum 11. Werbemitteltag gibt es in der Mai-Ausgabe des PSI Journals.

 

 


Konjunkturerhebung: Jetzt teilnehmen




Marktentwicklungen frühzeitig erkennen. Dazu tragen die vom PSI gemeinsam mit dem Gesamtverband GWW sowie dem Kölner Institut für Handelsforschung initiierten Konjunkturumfragen wesentlich bei. Neben aussagekräftigen Informationen über die derzeitigen und künftigen konjunkturellen Tendenzen liefern die Erhebungen auch Erkenntnisse zu aktuellen Themenstellungen. Vorrangiges Thema derzeit: die Auswirkungen der immer strikteren Compliance-Regelungen und deren Auswirkungen auf die Branche. Um dies besser einordnen und wirksame Maßnahmen ergreifen zu können, ist auch die Unterstützung durch die PSI Mitglieder gefragt. Sie sind aufgerufen, sich an der onlinebasierten und äußerst bedienerfreundlichen Konjunkturerhebung, die nur wenige Minuten Zeit in Anspruch nehmen wird, beteiligen. Es werden nur aggregierte Daten publiziert, sodass kein Rückschluss auf ein einzelnes Unternehmen möglich ist. Ein einfacher Klick hier genügt, um unkompliziert zu der Online-Umfrage zu gelangen.

 

 

 

 

 

 

 


Werbeartikelmarkt Skandinavien: Drei Messen im August 2015 ab sofort buchbar




Nach dem verheißungsvollen Messeauftakt im skandinavischen Raum Anfang des Jahres gehen bereits die nächsten Veranstaltungen in Dänemark, Schweden und Finnland in die heiße Planungsphase. Bei allen Werbeartikelmessen handelt es sich um etablierte Events, die einer internationalen Lieferantenschaft neue interessante und qualitativ hochwertige Märkte zu erschließen helfen. Alle drei Veranstaltungen konzentrieren sich auf den August und damit auf den Beginn des Jahresendgeschäfts.

Den Anfang dieser Serie macht die EXPO NEWS Fair in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen vom 13. bis 16. August 2015. Sie findet in Verbindung mit der DESIGN TRADE statt. Dem folgt mit der Promotionmässan in Kista/Stockholm vom 18. bis 20. August 2015 eine weitere Auflage der in den vergangenen Jahren erfolgreichen Veranstaltungsreihe. Durch die schwedischen Verbände SBPR und PWA (Promotion Wholesalers Association) unterstützt wird der Messeveranstalter Easyfairs auch im Herbst 2015 wieder eine hochkarätige Ausstellung im zentral gelegenen Veranstaltungsort Kistamässan auf die Beine stellen. Das unter dem Titel „Promotionmässan" langfristig konzipiertes Ereignis wurde eigens für die Werbeartikelindustrie entwickelt. „Der attraktive Treffpunkt von Händlern und Lieferanten fungiert als vielversprechendes Forum, reich an Inspirationen, Networking und neuen Geschäftskontakten und eingebettet in den hochmodernen, schwedischen Lebensstil", so Klaus Beyer, PSI Repräsentant für Skandinavien und langjähriger Begleiter des skandinavischen Werbeartikelmarktes.

Die dritte Messe im Bunde ist die PWA Show am 26. und 27. August 2015, die von der schwedischen PWA zusammen mit der Helsingin Messut Oy Wanha Satama organisiert wird und ebenfalls zweimal jährlich im EXPO Exhibition Center in Wanha Satama/Helsinki durchgeführt wird. Die Lieferantenvereinigung PWA zeichnet bereits seit 15 Jahren für diese finnische Messe verantwortlich. Europäische Hersteller, Importeure und deren
Vertretungen treffen sich hier traditionell mit ihren finnischen Partner-Händlern zum Austausch über Neuheiten, Produkte und Informationen treffen können. Weitere Informationen, Kontakte und Standbuchungen zu allen drei Messen vermittelt Klaus Beyer unter: Tel. +49 5824 985826, Mobil +49 172 7477262. klaus@beyergmbh.com


Welcome Home 2015: uma neuer Partner




Welcome Home, die Veranstaltungsreihe für den professionellen Werbeartikelhandel, blickt auf eine fünfjährige erfolgreiche Entwicklung zurück. Nun konnte mit der Firma uma Schreibgeräte ein neuer Partner für die Eventserie gewonnen werden. „Das Unternehmen, das auf mehr als 60 Jahre Tradition zurückblicken kann, passt perfekt in das Anforderungsprofil der Gemeinschaft", sind sich die ausrichtenden Werbeartikelanbieter Daiber, LM Accessoires, Jung Bonbon, Fare, Gegier-Notes, mbw, Halfar und koziol einig. Uma bringe „ein hohes Maß an Professionalität, Verlässlichkeit, Händlertreue sowie einen überaus interessanten Produktionsstandort in Deutschland" mit. Letzterer ist einer der Schauplätze der kommenden Welcome Home-Tour im Dezember. Die neuen Termine und Locations stehen bereits fest:

• 1. Dezember 2015 koziol »ideas for friends GmbH, 64711 Erbach?
• 2. Dezember 2015 uma Schreibgeräte Ullmann GmbH, 77712 Fischerbach?
• 3. Dezember 2015 Eventlocation Alte Gärtnerei, 82024 Taufkirchen/München?
• 8. Dezember 2015 Eventlocation Edelfettwerk, 22525 Hamburg?
• 9. Dezember 2015 HALFAR SYSTEM GmbH, 33719 Bielefeld?
• 10. Dezember 2015 FARE - Guenther Fassbender GmbH, 42899 Remscheid


Plagiarius 2015: Fälschungen „ausgezeichnet“




Der aktuelle Negativ-Preis „Plagiarius" wurde traditionell auf der kürzlich stattgefundenen Frankfurter Konsumgütermesse „Ambiente" zum 39. Mal verliehen. Bereits seit 1977 vergibt die Aktion Plagiarius e.V. den gefürchteten Schmäh-Preis an Hersteller und Händler besonders dreister Nachahmungen. Ziel des Vereins ist es, die unseriösen Geschäftspraktiken von Produkt- und Markenpiraten aus aller Welt ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und Industrie, Politik sowie Verbraucher für die Problematik zu sensibilisieren. Trophäe ist ein schwarzer Zwerg mit goldener Nase - als Symbol für die exorbitanten Profite, die die Nachahmer sprichwörtlich auf Kosten kreativer Designer und innovativer Hersteller erwirtschaften. Erfreulich ist, dass der hohe Bekanntheitsgrad des „Plagiarius" auch dieses Jahr wieder seine abschreckende Wirkung zeigte: Aus Angst vor öffentlicher Blamage haben einige der angeschriebenen Nachahmer Restbestände der Plagiate vom Markt genommen, Unterlassungserklärungen unterschrieben oder ihre Lieferanten preisgegeben.

Auch Opfer in der Werbeartikelbranche
Dass auch immer wieder Qualitätserzeugnisse aus den Reihen der Werbeartikelbranche im Fokus der Fälscher landen, zeigt auch die aktuelle Liste der „prämierten" Plagiate. Unter den „Auszeichnungen" befanden sich diesmal abgekupferte Produkte der auch im PSI Netzwerk als Mitglieder registrierten Unternehmen Gefu Küchenboss (Spiralschneider „Spirelli"), koziol »ideas for friends (Käsereibe „Kasimir" und Kuchenmesser „Coco") sowie Zweibrüder Optoelectronics (LED-Taschenlampe „LED LENSER P7.2"). Den 1. Preis für die dreisteste Kopie entfiel auf die Nachahmungen der Heißluftgebläse „HL 1610S" und „HG 2310 LCD" der Firma Steinel Vertrieb. Die Plagiarius-Preisträger 2014 und 2015 werden im Museum Plagiarius in Solingen präsentiert. www.plagiarius.com


Eurimage: Wechsel in der Geschäftsführung




Beim traditionellen PSI-Meeting der Eurimage-Gruppe während der PSI 2015 in Düsseldorf wurde die offizielle Übergabe der Geschäftsführung vollzogen. Nach 25 Jahren Mitgliedschaft, davon über 14 Jahre als Geschäftsführer, trat Oscar Becker von seiner Funktion als Geschäftsführer der Gruppe zurück. Für sein außergewöhnliches Engagement und eine sehr erfolgreiche Zeit als Geschäftsführer wurde er mit großem Zuspruch in den Ruhestand verabschiedet. Als neuer Geschäftsführer der Eurimage Gruppe wurde Ralf Hinterleitner, Inhaber und Geschäftsführer des österreichischen Mitglieds Trend Present Handels GmbH ernannt.

Die Eurimage Gruppe ist eine Vereinigung europäischer Werbemittelhändler mit derzeit 14 Mitgliederfirmen aus 14 Ländern. Die Gruppe agiert als erfolgreiche Marketing- und Einkaufskooperation. Basierend auf einer eigenen Produktdatenbank wird zweimal pro Jahr ein individueller Katalog entwickelt und in hohen Auflagen verteilt. Europaweite Marketingaktionen sowie eine moderne Onlinepräsenz ergänzen die gemeinsamen Aktivitäten. Weitere Informationen unter: www.eurimage.eu


bwg FORUM 2015 lädt Branche zum Austausch ein




Wenn der Bundesverband der Werbemittel-Berater und -Großhändler e.V. (bwg) vom 28. bis 30. Mai 2015 zum FORUM 2015 nach Münster einlädt, ist die ganze Werbemittel-Branche willkommen, neue Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Die Teilnehmer der mittlerweile traditionellen Veranstaltung erwartet Fachinput bei einem ausgewählten Werbemittelhersteller, ein eintägiges Fortbildungs- und Vortrags-Set und ein Rahmenprogramm mit Krimi-Quiztour durch Münster. Teilnehmen können Mitglieder aller Einzelverbände der Branche. Auch Nicht-Mitglieder haben die Möglichkeit, bei dem Fortbildungs- und Rahmenprogramm und den Netzwerkveranstaltungen dabei zu sein.

Führung und Fachreferate
Das FORUM 2015 wird von allen Berufstätigen der Werbemittelbranche mit Spannung erwartet: Zum einen, weil die Teilnehmer des Vorjahres mit großer Begeisterung von den vielen neuen Kontakten berichteten, die sie knüpfen konnten und zum zweiten, weil in diesem Jahr der Zusammenschluss der Einzelverbände der Branche bevorsteht. Im Fokus der Veranstaltung stehen Fortbildung und Austausch der teilnehmenden Werbemittel-Berater, -Händler und -Lieferanten. Am Donnerstag, dem 28. Mai, steht ein Besuch beim Frotteewaren-Hersteller Dyckhoff GmbH an, dessen Sortiment auch innerhalb der Werbemittel-Branche zu den qualitativ hochwertigeren Artikeln zählt. Für Freitag, 29. Mai, ist ein Fortbildungsprogramm mit hochkarätigen Sprechern angesetzt: Ralf Schmitt wird über Spontaneität und Humor als Türöffner im Gespräch referieren und Isabel García wird ein Training zum Thema Redegewandheit und Kommunikationsfallen geben. Am Abend können die Teilnehmer auf den Spuren von Fernseh-Detektiv Wilsberg wandeln und an einer Krimi-Quiztour quer durch Münster teilnehmen. Für den späteren Abend hat der bwg für seine Gäste ein gemeinsames Abendessen organisiert und lädt zum Vertiefen der persönlichen Kontakte ein.

Frühbucherrabatt bis 15. März
Das FORUM, an dem Führungskräfte und Mitarbeiter der Werbemittelbranche unabhängig von einer Verbands-Mitgliedschaft teilnehmen können, steht unter dem Motto „Von Kollegen - Für Kollegen - Mit Kollegen". Verbandsmitglieder - egal ob bwg, BWL oder AKW - erhalten bis zum 15. März 2015 einen Frühbucherrabatt von 15 Prozent. Nähere Infos und Anmeldung unter: info@bwg-verband.de und www.bwg-verband.de


Tipps zur sicheren Markteinführung




Wie vermeidet man falsche oder unvollständige Angaben an seinen Produkten? Welche Verordnungen gelten für welches Produkt? Fragen, die für Hersteller, Importeure und Händler von entscheidender Bedeutung sind. In dem Seminar „Kennzeichnung von Verbraucherprodukten" am 3. März 2015 in den Räumen der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer erläutert Lutz Gathmann vom PSI Design Forum und bewa?hrter Referent in Sachen Produktsicherheit Instrumente und Wege, wie sich Produkte bereits vor der Markteinführung auf die gesetzlichen Anforderungen überprüfen lassen. Das Seminar soll den Blick dafür schärfen, was Hersteller, Importeure oder Händler bei der Bereitstellung ihrer Produkte, insbesondere von Verbraucherprodukten, beachten müssen. Der Dialog mit der Marktaufsicht wird ebenfalls thematisiert. Hier gibt es weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten. www.ihk-niederrhein.de

 


 

 


ASI Studie: US-Werbeartikelbranche erzielt Rekordumsatz




Der amerikanische Branchendienstleister ASI (Advertising Specialty Institute®, Trevose, USA) hat seine jährliche Umsatzanalyse für die Werbeartikelbranche veröffentlicht. Demnach ergibt sich für das Jahr 2014 ein Gesamtumsatz der Händler von 21,5 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 5,1 Prozent gegenüber 2013 entspricht und einen neuen Branchenrekord für das zweite Jahr in Folge bedeutet. Des Weiteren besagt die ASI-Untersuchung, dass der Umsatz der Händler im vierten Quartal 2014 um 5,9 Prozent im Vorjahresvergleich gewachsen sei. Der Umsatz der Werbeartikelbranche würde damit schon seit 20 Quartalen in Folge steigen. Durch den Verkauf von personalisierten Artikeln an werbende Unternehmen könne die US-Werbeartikelbranche ein Wachstum verzeichnen, das mehr als doppelt so hoch sei wie die Wachstumsrate der gesamten US-Wirtschaft.

Positive Prognosen
„Jeder Einzelne in unserer Branche sollte zurecht darauf stolz sein, dass die Nachfrage nach kostengünstigen Werbeartikeln mit hoher Rentabilität erneut ein Rekordniveau erreicht hat", so Timothy M. Andrews, CEO von ASI. „Allen Anzeichen nach steuert die Branche auch 2015 auf ein weiteres solides Jahr zu, wobei sich die jahrelange positive Tendenz fortsetzt, dass Unternehmer und Inhaber kleiner Firmen mit dem Verkauf von Werbeartikeln mehr Geld als jemals zuvor machen." Die neueste ASI-Studie „Global Advertising Specialties Impressions Study on ROI" - eine Kostenanalyse von Werbeartikeln im Vergleich zu anderen Werbemitteln - zeigt, dass Werbeartikel gleichbleibend zu den einflussreichsten, beständigsten und kosteneffizientesten Werbemitteln zählen.

Gutes Konsumklima als Basis
„Ich glaube, dass sich die Wirtschaftslage verbessert hat und die Kunden spüren dieses Konsumklima", so Memo Kahan, President von PromoShop. „Wenn wir uns gut fühlen, geben wir mehr Geld aus. Dies in Verbindung mit sinkenden Kraftstoffpreisen, einem stärkeren Dollar und einem stetigen Wachstum des Bruttoinlandsproduktes und alles ist bestens." Laut ASI haben fast zwei Drittel der Händler 2014 eine Umsatzsteigerung gegenüber 2013 mitgeteilt, wobei die größeren umsatzstärkeren Werbeartikelhändler mit einem Jahresumsatz von über 1 Million US-Dollar größere prozentuale Umsatzsteigerungen meldeten, als die kleineren Händler mit geringen Umsätzen. Die exklusive von ASI im Dezember 2014 in Auftrag gegebene Studie hatte eine Schätzung des Umsatzes der Branche für das vierte Quartal sowie einen Jahresüberblick für 2014 zum Ziel. Einladungen zur Teilnahme gingen an ASI-Mitglieder aus dem Werbeartikelhandel, die mindestens ein Jahr in dem Bereich tätig waren. www.asicentral.com




<<< Z U R Ü C K